Ich treffe oft auf Menschen, die schon seit vielen Jahren in Deutschland sind, sich aber noch immer nicht entschieden haben, Deutsch zu lernen. Es gibt auch Leute, die einzig und allein den Satz „Ich spreche kein Deutsch“ lernen.

Im Folgenden findet ihr eine Reihe von Ratschlägen, wenn ihr entweder kein Deutsch oder noch nicht so gut sprecht und es verbessern wollt.

    1. Lernt den Satz Ich spreche nur ein bisschen Deutsch. Seid bescheiden, auch wenn euer Deutsch gar nicht so schlecht ist. Das erzeugt Verständnis und Sympathie bei eurem Gegenüber.Wahrscheinlich wird dieser dann auch langsamer sprechen und keine schwierigen Wörter benutzen. Außerdem unterscheidet ihr euch dann von der Masse an Personen, die überhaupt kein Deutsch sprechen.
    2. Versucht die maximal mögliche Anzahl an Wörtern zu lernen. Momentan solltet ihr euch keine Gedanken wegen der Grammatik machen.Macht euch keine Sorgen das Perfekt sehr gut zu konjugieren. Ihr solltet euch darum kümmern, genug Vokabular zu kennen, um euer Anliegen erklären zu können,auch wenn die grammatikalischen Kenntnisse zu wünschen übriglassen.

Kein Deutsch Kein Brot

  1. Sprecht, sprecht, sprecht. Es ist nicht wichtig, wie viele Fehler ihr macht. Das Wichtigste ist es zu sprechen und sich daran zu gewöhnen in der Sprache zu kommunizieren, die ihr lernen möchtet, eurem Gegenüber zuzuhören und jedes Mal ein wenig mehr dazuzulernen.
  2. Eine Sprache gut zu sprechen bedeutet, eine mentales Bild zu erwerben, eine Art mentale Aufnahme des Klangs der deutschen Sprache, welche ihr bei Bedarf wiederholt  indem ihr versucht der Originalaussprache so nah wie möglich zu kommen. Viele Personen haben Probleme damit, sie kommen sich dumm vor (und wahrscheinlich erscheinen sie wirklich so) und sie haben aus diesem Grund Hemmungen. Wenn es euch besser fühlen lässt, das ist eine Sache die allen passiert, deswegen braucht ihr euch keine Sorgen zu machen, sondern sprecht so viel wie möglich oder besser gesagt,imitiert so viel wie möglich!
  3. Denkt nicht nur daran etwas im Unterricht zu lernen. Falls ihr denkt, dass euch 3 Stunden pro Woche reichen, um Deutsch zu lernen, dann könnt ihr euch das Geld für den Deutschkurs auch sparen. Die deutsche Sprache zu lernen (wie wahrscheinlich auch jede andere Sprache) bedeutet ein totales Eintauchen in sie. Es verlangt in dieser Sprache zu denken, ohne sie übersetzen zu müssen. Versucht in jeder Phase eures Tages, euch zu überlegen, wie man das was ihr gerade macht auf Deutsch sagen würde.Notiert euch die Wörter, die ihr nicht kennt und schaut sie, bei der nächstbesten Gelegenheit in einem Wörterbuch, nach.

 

Meine Schüler berichten mir immer von ihren frustrierenden Versuchen Deutsch zu sprechen. Es ist ein wenig so, wie es unserem Freund meme passiert.